Skip to content

Rückschau auf Kämpfe am 17.09.2022



RHL I - AC Gutach-Bleibach                 >> 16 : 16 (Details+Tabelle)

RHL II - TSV Kandern                           >> 9 : 24 (Details+Tabelle)

RHL S I - SV Dürbheim S I                    >> 28 : 10 (Details+Tabelle)

RHL S I - KSV Winzeln S I                    >> 28 : 12 (Details+Tabelle)

RHL S II - AV Sulgen S I                       >> 22 : 8 (Details+Tabelle)

RHL S II - KSV Allensbach S I              >> 16 : 16 (Details+Tabelle)

RHL S III - ASV Nendingen S II            >> 4 : 22 (Details+Tabelle)

RHL S III - KSV Wollmatingen S I        >> 18 : 8 (Details+Tabelle)

zum Weiterlesen auf Überschrift klicken


RHL erkämpft Remis gegen AC Gutach/Bleibach

Oberliga:
RHL Gottmadingen/Taisersdorf – AC Gutach/Bleibach 16 : 16

Äußerst spannend und teilweise sehr kampfbetont verlief das Oberligaduell zwischen Schlusslicht RHL Gottmadingen/Taisersdorf und dem AC Gutach/Bleibach. Die Entscheidung über den Ausgang (Sieg/Remis/Niederlage) dieses emotionsgeladenen Duells fiel beim Stande von 16:14 buchstäblich erst in den letzten Sekunden des Schlusskampfes zwischen Dennis Köpsel (RHL) und Gästeringer Maxim  Malzew. Der nach der ersten Runde noch führende RHL-Ringer sicherte dem Aufsteiger trotz einer 4:10 Punktniederlage den ersten Mannschaftspunkt dieser Saison.

Im Auftaktkampf gab Ernst Maritz zunächst eine Maximalwertung ab. Den Rückstand konnte dann im Schwergewicht Daniel Weh ausgleichen, der Florian Schenk nach einer Bodenlage schultern konnte. Winfried Emser brachte die Gastgeber nach einem TÜ-Sieg gegen den jungen Mathis Hilsenbeck erstmals mit 8:4 in Führung. In einem kampfbetonten Duell setzte sich anschließend  Marco Martin  gegen den sich geschickt verteidigenden Josef Kempf knapp mit 4:1 Zählern durch. Mit einem weiteren Punktsieg gegen den immer auf Konter lauernden AC-Ringer holte Jannik Köpsel zwei wichtige Mannschaftspunkte für die RHL zum 12:4 Halbzeitstand.

Nach der Pause dominierten dann erwartungsgemäß zunächst die Gäste. Sowohl Michael Kampka als auch Tim Plessing musste sich jeweils überhöht geschlagen geben und so konnte der AC Gutach/Bleibach zum 12:12 Zwischenstand ausgleichen. Routinier Mario Häuslbauer verlor zwar sein Duell, gab aber nur zwei Mannschaftspunkte ab. Im vorletzten Kampf ging Patrick Käppeler gegen Patrick Muhlke schnell mit 6:0 in Führung. Der immer stärker werdende Gästeringer musste dann aber verletzungsbedingt noch weitere Wertungen abgeben, sodass Käppeler die Gastgeber mit 16:14 in Führung brachte.

Wie zuvor beschrieben gelang der RHL am Ende der erste Punktgewinn, womit man mit 1:5 Punkten nun den achten Tabellenplatz belegt. Am kommenden Wochenende empfängt die RHL in der Eichendorffhalle in Gottmadingen Mitaufsteiger SV Triberg.



Einen wichtigen 10:6 Punktsieg errang Jannik Köpsel (oben) von der RHL I gegen Johannes Fischer vom AC Gutach/Bleibach.



Niederlage für RHL II gegen Kandern

Landesliga: RHL Gottmadingen/Taisersdorf II – TSV Kandern  9 : 24


Gegen das sehr junge Gästeteam vom Oberrhein fieI die Niederlage am Ende etwas zu hoch aus.  Zur Pause lagen die Gastgeber nach zwei Einzelsiegen von  Heiko Martin und Luan Schmid mit 5:11 Zählern zurück. Etwas unglücklich kämpfte Marius Krämer, der nach tollen Aktionen trotz einer 14:11 Führung noch auf Schulter verlor. Den dritten Einzelsieg erkämpfte Tobias Martin. Mit 2:4 Punkten belegt die RHL Gottmadingen-Taisersdorf II nun den sechsten Tabellenplatz.





Kann die RHL erstmals punkten?

Ringen - Oberliga:
  RHL Gottmadingen/Taisersdorf – AC Gutach/Bleibach (Sa. 20.00 Uhr, Ringerhalle Taisersdorf)

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt steht die die Kampfgemeinschaft mit 0:4 Punkten am Tabellenende. Gegen den kommenden Gegner AC Gutach/Bleibach wird es das RHL-Team erneut sehr schwer haben. Denn der AC Gutach/Bleibach hat gleich sechs namhafte Neuzugänge zu verzeichnen. Das sind: Kovacs Buda (57kg/Ungarn), Alexandru-Viorel Anton (66-75kg/RG Waldkirch/Kollnau), Evgeni Kel (75-80kg/KSV Haslach), Igor Gruneschow (75-80kg/KSV Appenweier), Motitz Bettge (86-98kg/ASV 1885 Freiburg) und Josef Kempf (98-130kg/KSV Haslach). Trotz dieser schwierigen Ausgangslage möchte die RHL vor eigenem Publikum in Taisersdorf den Kampf zumindest lange offen gestalten. Ob es zum ersten Punktgewinn dieser Saison reicht, hängt sicherlich auch von den Aufstellungen der beiden Mannschaften sowie der Tagesform der einzelnen Ringer ab.

Die zweite Garnitur der RHL bestreitet in der Landesliga um 18:30 Uhr den Vorkampf gegen Aufsteiger und Tabellenführer TSV Kandern. Die Gastgeber werden es gegen die junge aufstrebende Staffel vom Oberrhein nicht leicht haben, den zweiten Saisonsieg zu erringen.

An diesem Wochenende beginnen auch die Kämpfe in den Jugendligen der ARGE-SAB. In allen drei Ligen hat die RHL ein Nachwuchsteam am Start. Die Vorkämpfe der drei Schülermannschaften der RHL beginnen am Samstag bereits um 11.00 Uhr. Insgesamt finden hierbei neun Jugend-Mannschaftskämpfe statt.

 


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

No comments

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options