Skip to content

Marce Käppeler erkämpft Bronze in Madrid

Beim Großen Preis von Spanien konnte Marcel Käppeler vom KSV Linzgau Taisersdorf überzeugen und bei seinem ersten internationalen Einsatz für den Deutschen Ringerbund die Bronzemedaille erringen. Der Linzgauer DM-Dritte startete in der Klasse bis 79kg mit einem 4:1 Punktsieg gegen Sam Barnish (Kanada) in das Turnier. In seinem zweiten Duell musste er sich nach gutem Kampf Aimar Andruse (Estland) mit 4:10 Punkten geschlagen geben. Durch diese Niederlage war ihm zwar die Finalteilnahme verwehrt, doch er konnte um Bronze kämpfen. Im Kampf um Platz drei gegen den Patryk Ciurzynski (Polen) lag der Taisersdorfer  zunächst mit 0:5 Zählern zurück. Er steigerte sich aber mit zunehmender Kampfdauer und siegte noch deutlich mit 17:7 Punkten. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille beim Großen Preis von Spanien hat Marcel Käppeler, der in der kommenden Mannschaftssaison für den Zweitligisten KG Bainfurt starten wird, seine derzeit gute Form erneut bestätigt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung.

Marcel Käppeler startet in Madrid

Durch die guten Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften der Männer im Freistil wurde Bundestrainer Jürgen Scheibe auf den Taisersdorfer Marcel Käppeler aufmerksam. Für den „Großen Preis von Spanien“ nominierte der Bundestrainer nun den DM-Dritten des KSV Linzgau Taisersdorf für die Klasse bis 79 kg. Das internationale Turnier (Griechisch-römisch, Freistil und Frauen) findet vom 8. bis 10. Juli in Madrid statt. Die Freistilkämpfe der Männer werden am 10. Juli ausgetragen. Die Ringkampffans aus dem Linzgau wünschen Marcel Käppeler bei seinem ersten internationalen Auftritt viel Erfolg und vor allem ein verletzungsfreies Turnier.


Jugend Donau-Cup in Nendingen

Sebastian Schechter siegt in Nendingen

Beim 12. Interantionalen Jugend Donau-Cup des ASV Nendingen gingen die Jugendringer der RHL Gottmadingen-Taisersdorf mit insgesamt 17 Startern auf die Matten. Für den KSV Linzgau Taisersdorf erkämpfte Sebastian Schechter eine Goldmedaille. Ebenfalls in die Medaillenränge kamen Max Gsell und Jan-Luca Schramm, die jeweils Silber erkämpften. In der Gesamtwertung aller Altersklassen belegte die Kampfgemeinschaft RHL den sehr guten vierten Platz von 20 teilnehmenden Mannschaften. Nachfolgend die Ergebnisse der Ringer aus Taisersdorf:

Jugend A/B: Marvin Widemann 8. Platz, Sebastian Schechter 1. Platz

Jugend C: Kilian Goller 6. Platz

Jugend D: Ben Möhrle 7. Platz, Jonas Knoblauch 4. Platz, Max Gsell 2. Platz, Jan-Luca Schramm 2. Platz