Skip to content

40 Jahre Ringerhalle Taisersdorf

Im April 1982 fand der erste Spatenstich für den Bau der Ringerhalle in Taisersdorf statt. Vor fast genau 40 Jahren (4.9.1982) fand dann bereits der erste Kampf in der zweiten Bundesliga Südwest gegen den KSV Haslach i.K. in der neu errichteten Halle statt. Die Linzgauer weihten die Halle mit einem  24:16 Heimsieg -  dem ersten in der 2. Bundesliga - ein.

>zum Weiterlesen auf Überschrift klicken<


Auszug aus der Vereins-Chronik:

In jener Zeit "kämpfte" der Verein auch noch mit der Gemeinde Owingen um den Bau einer Sporthalle. Bis zum Jahre 1982 mussten die Heimkämpfe immer in den umliegenden Ortschaften (überwiegend in der kleinen Halle in Großschönach, aber auch in Herdwangen und in Owingen) ausgetragen werden. Ungenügende Trainingsbedingungen und dauernde Mattentransporte führten dazu, dass ein Förderverein zum Bau einer Sporthalle gegründet wurde. Der Aufstieg in die 2. Bundesliga war dann wohl mitentscheidend für das knappe "Ja" im Gemeinderat zur Bezuschussung durch die Gemeinde und zum Bau der Halle. Eigentlich hätten sich die Ringer damals auf die neue Aufgabe in der 2. Liga vorbereiten müssen, stattdessen halfen sie alle tatkräftig mit beim Bau ihrer "Ringerhalle". Auch die passiven Mitglieder oder besser gesagt, das ganze Dorf war dabei, als man im März 1982 mit den Bauarbeiten begann. Bereits zum 2. Heimkampf im September 1982 gegen Haslach i.K. war die Halle soweit fertig gestellt, dass gerungen werden konnte.



Nachfolgend einige Presseberichte vom Südkurier aus dem Jahre 1982:


Trackbacks

No Trackbacks

Comments

No comments

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options